Impressum  |  

Sitemap  |  

Sie sind hier: 

>> Geschichte des Kaminfegers 

Geschichte

Geschichte der Kaminfeger


Vor ca. 400 Jahren hörte und sah man das erstemal etwas vom Kaminfegerhandwerk. Es wurde im Herzen Italiens geboren und von dort aus in ganz Europa verbreitet.
Damals waren Sie nur mit einem Kratzeisen und einem langen biegsamen Besen unterwegs. Sie kletterten auf die hohen Dächer und liesen die Besen durch die Kamine hinunter. In den Häusern kratzten sie Russ und Asche im Innern der Feuerstellen ab. Da die Kaminfeger meist auch zu gross oder zu dick waren um in die Kamine zu kriechen, kauften sie den kinderreichen Grossfamilien in den abgelegenen Bergdörfern die Kinder ab.
Die meist erst 5-8 Jahre alten Jungen wurden von ihren Meistern von oben in den Kamin hinunter gelassen und mussten so von innen den Kamin reinigen.
Wenn sie zu gross wurden und nicht mehr gebraucht werden konnten, wurden sie für ihre Meister wertlos und mussten zu ihren Familien in die Dörfer zurück. Meistens verhungerten, erfroren oder erstickten sie im Russ während der Arbeit.
Im Laufe der Zeit wurde die Kinderarbeit verboten und die Techniken des Kaminfegers wurden immer mehr verbessert.

Druckbare Version